partielle Prothese

anker


Die partielle Prothese besteht immer aus:

  • Halteelementen (Befestigung des Zahnersatzes am Restzahnbestand)
  • Basisteil (Verbindung der ersetzten Zähne )
  • Kunststoffsattel mit den ersetzten Zähnen
  • Verbindungselementen (Verbindung zwischen Basisteil & Halteelement)

Die partielle Prothese wird nochmals in zwei Kategorien unterteilt:  

1.) der herkömmliche Modellguss mit Klammern als Halteelemente

In Lage
anker
abgehoben
anker

Der Modellguss mit Klammer ist der einfachste abnehmbare Zahnersatz mit Restbezahnung. Der Halt der Prothese wird durch eine gegossene Klammer an den Zähnen, die die Lücken begrenzen, herbeigeführt. Jede Klammer muss eine Auflage besitzen, damit der Kaudruck auf die Restzähne übertragen werden kann. Die Auflage verhindert auch ein ungewolltes Absinken auf die Kieferschleimhaut. Der Verlauf der Klammerarme wird durch ein genaues Ausmessen des Modells bestimmt, da die Klammern alle die selbe Einschubsrichtung aufweisen müssen.

  
2.) kombinierte abnehmbare Prothesen


Kombinierter Zahnersatz wird durch die Art der Halteelemente unterschieden.
Man unterscheidet grob in 3 Kategorien:

2a) Die Konuskronen als Halteelement

anker
anker


Bei Teleskop - und Konuskronen handelt es sich um ein Doppelkronen - System, das eine hervorragende Ästhetik und eine ausgeglichen Belastung der Restzähne gewährleistet. 
Hierbei werden zuerst Primärkronen hergestellt, die später auf den Zähnen zementiert werden. Anschließend wird der abnehmbare Zahnersatz mit Sekundärkronen hergestellt, die genau auf die zementierten Kronen passen.
Die Primärteile werden auf dem Modell so hergestellt ( Fräsung ) das Ihre Wände parallel verlaufen. So können auch gekippte Zähne in eine solche Konstruktion mit einbezogen werden.
Für weitere Fragen benutzen sie unser Kontakt - Formular oder besuchen sie die Homepage unseres Technikers Achim Müller Dental


2b) Geschiebe

anker
anker


Bei einer Geschiebe - Arbeit werden die Stütz- und Haltezähne überkront und mit einen Außengeschiebe    ( Patrize ) versehen. An der Prothese wird ein Innengeschiebe ( Matrize ) befestigt. Das Außengeschiebe besitzt an der unteren Seite ein Anschlag, damit die Prothese nicht zu tief absinken kann. Geschiebe werden nie an Einzelkronen befestigt, da es sonst zu einer starken Kippbelastung der Haltezähne kommen würde. Man benutzt hier also immer mindestens zwei miteinander verblockte Kronen.

2c) Anker

anker
anker

Ein Anker funktioniert ähnlich wie ein Druckknopf. Man hat einen Hohlraum, in dem ein Gegenstück einrastet. Der eine Teil des Ankers wird an einer Krone befestigt, der Andere sitzt in der Prothese. Ein Anker wird nie an Einzelkronen befestigt, da es sonst zu einer starken Kippbelastung der Haltezähne kommen würde. Man benutzt hier also immer mindestens zwei miteinander verblockte Kronen.