Die Prophylaxe ist eine Leistung die für Kassenpatienten zwischen 6 und 18 Jahren halbjährlich durchgeführt werden muss.Zur Prophylaxe (Vorsorge) gehören 5 verschiedene Untereinheiten.

Prophylaxe

IP 1: hierbei wird durch das Anfärben der Zähne Zahnbelag sichtbar gemacht. Sie dient der Motivation und Aufklärung. Man kann genau feststellen, welche Regionen schlecht geputzt werden. Auch über das Alter der Beläge kann man eine Aussage treffen.
 IP 2: In dieser Behandlungssequenz wird das Kind über Putztechniken, Ernährungsfragen und Folgeschäden einer schlechten Mundhygiene aufgeklärt.
IP 3: Diese Leistung ist rein der Kontrolle und der erneuten Motivation vor-behalten.
IP 4: Hierbei handelt es sich um das Fluoridieren der Zähne mit einem stark fluoridhaltigen Gel. Es macht den Zahn wiederstandfähiger gegenüber äußeren Einflüssen.
IP 5: Die Fissurenversiegelung schützt die Kaufläche der Zähne gegen Karies. Die Furchen der Kaufläche werden nach einer Vorbehandlung mit einem dünnen Kunststofflack versiegelt, damit sich keine kariesbildenden Bakterien einnisten können.

IP5
Prophylaxe
eine leichte Säure wird aufgetragen
Fissurenversiegelung
Prophylaxe
Fertige Versiegelung