Zoom!

Unter Bleaching versteht man das bleichen vitaler und devitaler Zähne, mit dem Ziel, die Zähne um 1-2 Zahnfarben aufzuhellen.

Man unterscheidet hierbei in:

Bleaching in der Praxis
Wie geht man beim Bleaching vor?

1.) Die Zahnfarbe wird gemeinsam mit dem Patient bestimmt
2.) Es wird eine Professionellem Zahnreinigung (PZR) durchgeführt
3.) Ein Bleichgeel wird auf die Zähne aufgebracht
4.) Unter Zuhilfenahme einer speziellen Lichtquelle und Wärme wird das
leerBleichmittel aktiviert. 
5.) Erfolgskontrolle
6.) Fluoridierung der Zähne


Wie funktioniert Bleaching?

Das Bleichgeel enthält  H 2 O 2 ( Wasserstoffperoxyd  15 % - 37% ) . Durch die Ausleuchtung mit einem Licht einer bestimmten Wellenlänge und gleichzeitiger Zufuhr von Wärme wird das H 2 O 2 in Wasser und Sauerstoffradikale aufgespalten. Die Sauerstoffradikale dringen durch die Schmelzprismen in den Zahn ein und oxidieren die Farbmoleküle. Hierdurch kommt es zu der erwünschten Farbänderung. Es können somit Aufhellungen im Bereich von 1-2 Farbtönen  erzielt werden.

Schadet Bleaching den Zähnen?

Die häufigsten Probleme bestehen in einer vorübergehend erhöhten Temperaturempfindlichkeit der gebleichten Zähne. Hier reagiert jeder Patient unterschiedlich, so dass eine Vorhersage über das Ausmaß der Empfindlichkeit unmöglich ist.

Homebleaching

Beim Homebleaching wird ein Bleichschiene hergestellt, die vom Patienten selbst mit einem Bleichgeel gefüllt und anschließend auf die Zähne gesetzt wird.

Eine Tragedauer von 30 min. am Tag ist zu empfehlen. Die voraussgesetzte regelmäßige Anwendung macht das Homebleaching zu einer eher lästigen Angelegenheit.

Devital Bleaching

Unter Devital Bleaching versteht man das Bleichen wurzelbehandelter, nervtoter Zähne.

Hierbei werden alte Füllungen und verfärbte Zahnsubstanz entfernt. Danach wird das Bleichgeel in den gereinigten Zahn eingebracht. Nach 8-10 Tagen wird das Bleichmittel entfernt und der Zahn mit einer neuen Füllung verschlossen.
  

zoom
Zoom ist sicher, wirksam und schnell.
Ihre Zähne werden in ca. 1 Stunde deutlich weißer.

Vorgehen:

Vor der Behandlung wird dringend eine professionelle Zahnreinigung empfohlen.

  1. Dann werden Lippen und Zahnfleisch abgedeckt.
  2. Das patentierte Zahnaufhellungsgel ZOOM2 wird auf die Zähne aufgetragen. (3-4 mal 15 min).
  3. MIt der Zoom Lampe wird das Zoom Gel aktiviert und sorgt so für eine sanfte Aufhellung der Zähne.

Wie funktioniert ZOOM :

Der durch die Zoom! Lampe aktivierte Wirkstoff im Gel ist Wasserstoffperoxid. Bei der Reaktion von Wasserstoffperoxid gelangt Sauerstoff in Zahnschmelz und Dentin und oxidiert dort die Farbmoleküle, während gleichzeitig die Struktur des Zahnes unverändert bleibt.
Die ZOOM! Lampe verstärkt die Wirksamkeit des Bleichgels um mindestens 26%, was im Durchschnitt eine Zahnaufhellung von 8 Farbstufen ergibt.

Ist eine Aufhellung unbedenklich ?

Umfassende klinische Studien haben ergeben das Zahnaufhellung unter Aufsicht von Fachpersonal unbedenklich sind.

Wie lange hält das Ergebnis ?

Wenn man die Pflegehinweise nach der Aufhellung beachtet, werden die Zähne immer heller bleiben als vor de Behandlung.
Regelmäßige professionelle Zahnreinigungen werden auch zum langen Erhalt des Ergebnisses beitragen.
Sie können ihr Lächeln auch gelegentlich mit den Take-Home-Produkten Zuhause auffrischen.

Gibt es Nebenwirkungen ?

Manche Patienten reagieren während der Behandlung empfindlich. Es werden manchmal leichte Überempfindlichkeiten beobachtet.
Diese verschwinden aber nach 1-2 Tagen.